Landwirt*in und andere Mitgestalter*innen gesucht

Wir suchen Landwirt*innen, Gärtner*innen und Menschen, die in der Vermarktung/Solawi mitmachen wollen. Dabei besteht auch die Möglichkeit, sich neue eigene Arbeitsfelder z.B. in den Bereichen Außendarstellung, Veranstaltungsplanung oder Umweltbildung/Naturschutz zu erschließen. Wir bieten ein angenehmes, ökologisch nachhaltiges Lebens- und Arbeitsumfeld mit Mitbestimmungsrecht und viel Raum, um eigene Ideen zu verwirklichen. Einzelpersonen, Paare und bestehende Gemeinschaftsinitiativen laden wir herzlich ein, unseren Hof kennenzulernen!

Jungpflanzen!

Auch dieses Frühjahr bieten wir eine große Auswahl an Gemüse- und Salatpflanzen an!

Jungpflanzen vorm Hofladen

Von April bis Juni gibt es Salate, Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli. Ab Ende April kommen Gemüsefenchel und Mangold dazu, ab Mai dann auch Lauch, Stauden- und Knollensellerie, verschiedene Kohlarten, Tomaten, Gurken, Zucchini, Kürbis und Auberginen.
Von April bis Juni gibt es auch verschiedene ein- und mehrjährige Kräuter.

Die Blumen, die wir anbieten, haben alle ungefüllte Blüten und bieten Nahrung für Bienen und Insekten. Und sie sind essbar!

Im Flyer finden Sie weitere Einzelheiten über unser Angebot!

Das Jungpflanzen-Sortiment gibt es im Hofladen und an allen unseren Marktständen. Im Hofladen führen wir außerdem Saatgut aus Bio-Züchtung (Bingenheimer Saatgut).

Corona-Info vom 24. März

Der Markt in Wolfenbüttel kann ab Samstag, 28. März wieder stattfinden und zwar auf dem Schlossplatz – dort können Sie ab dem 28.3. wieder an unserem Stand einkaufen.

Auch die Marktstände in Braunschweig finden weiter statt, und unser Hofladen ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Bleiben Sie gesund!

Corona-Info vom 22. März 2020

Unser Hofladen in Eilum ist zu den regulären Zeiten geöffnet:
montags, dienstags, donnerstags und freitags 9 – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr,
samstags von 9 – 13 Uhr.

Mittwochs ist wie immer geschlossen.

In Wolfenbüttel fällt der Markt am Mittwoch, 25. März aus.

Neue Infos zu den Märkten sobald sie uns vorliegen
auf Facebook und hier auf unserer Homepage!

Solawi Landwandel: Vollversammlung am 9. Februar!

Ab Anfang April wollen wir die Anteile der Ernte aus dem beginnenden Erntejahr 2020 an die Verteilstellen der neuen Solidarischen Landwirtschaft ausliefern. Seit September 2019 haben sich in verschiedenen Arbeitsgruppen Menschen zusammengefunden, mit uns den Anbauplan besprochen, die Größe und Zusammensetzung der Anteile beschlossen und die ersten Verteilstellen aufgetan. Ab dem 9. Februar – (und schon auf der Vollversammlung) – können die ersten Verträge für die Anbausaison 2020 geschlossen werden!

Vollversammlung am 9. Februar 2020 von 14 bis 17 Uhr auf dem Klostergut Heiningen.

Nähere Infos bitte per Mail anfordern: info@solawi-landwandel.de

Unser Kartoffelangebot 2019

Nach dem lange ersehnten Regen hatten wir auch wieder einige trockenere Tage und konnten am 15. Oktober endlich die Kartoffelernte abschließen.  Mit Ertrag und Qualität der Kartoffeln sind wir dieses Jahr sehr zufrieden!

Ab sofort bieten wir unsere Kartoffeln lose und in 12,5-kg-Einheiten an.

Wir wollen auch beim Kartoffelverkauf Verpackung sparen. Deshalb gibt es ab Hof und an den Marktständen keine vorgepackten 2,5-kg-Beutel mehr.  Aber ab 2,5 kg gibt es Mengenrabatt! Wir haben zwar Papiertüten  vorrätig, empfehlen aber, für den Einkauf eigene wiederverwendbare Beutel mitzubringen.

Unsere Kartoffeln im Hofladen
Unsere Kartoffeln im Hofladen
12,5-kg-Säcke
12,5-kg-Säcke sind im Hofladen immer vorrätig, für den Markt bitte vorbestellen.

Die Einkellerungskartoffeln (und überhaupt Kartoffeln in der größeren Einheit 12,5 kg) gibt es zur Zeit wahlweise in der Pfandkiste oder im Netzbeutel.

Hier unsere Kartoffelsorten:

Nicola – altbewährte Sorte, etwas heller im Fleisch, zart und fein im Geschmack, unter guten Bedingungen bis zum Jahresende lagerfähig.

Goldmarie – festkochend, gelbfleischig, hervorragender Geschmack, große ebenmäßige Knollen. Gute Lagerkartoffel.

Laura – vorwiegend festkochend. Rote Schale und gelbes Fleisch, cremige Konsistenz. Unter guten Bedingungen lange haltbar.

Agria – vorwiegend festkochend, helles Fleisch, große runde Knollen. Gute Lagerkartoffel. Erste Wahl für Kartoffelbrei und Pommes!

Talent – mehlig kochend. Eher länglich geformt, hell im Fleisch. Gute Einkellerungskartoffel und als klassische Salzkartoffel ein Genuss.

Die Preise sind am Markt und im Hofladen und für alle Kartoffelsorten  gleich:

kleine Mengen (bis 2,5 kg)    2,20 €/kg
ab 2,5 kg          1,95 €/kg
12,5 kg            20 €
ab 4 x 12,5 kg (50 kg) gibt es 10 % Rabatt.

Futterkartoffeln
Im Hofladen bieten wir auch wieder große Säcke Futterkartoffeln an.

Teilnahme am Klimastreik 20. September

Liebe KundInnen, liebe FreundInnen
wir wollen mit euch am Freitag, 20. September auf die Straße gehen und die SchülerInnen unterstützen, die seit Monaten für wirkungsvolle Maßnahmen gegen die Klimakrise demonstrieren.
Auch wir Bio-Bauern, die wir seit Jahren gesunde Nahrungsmittel in der Region und für die Region produzieren, ohne Importfutter arbeiten und die Biodiversität schützen, sind gefordert. Wir wollen am 20. September unsere tägliche Routine durchbrechen, innehalten und uns auf der Straße zeigen!
Deshalb wird unser Hofladen am 20. September geschlossen sein. Wir werden auch keine Ware ausliefern.


Um zu überlegen, wie wir gemeinsam Produktion und Verzehr unserer Produkte noch ökologischer gestalten können, laden wir am 20.9. für 17 Uhr zu einer Gesprächsrunde auf dem Lindenhof ein. Können wir in der Wirtschaftsform Solidarische Landwirtschaft klimafreundlicher leben? Können wir als Produzenten noch direkter für euch produzieren? Wie könnt ihr regionale Lebensmittel auf kürzeren Wegen und ohne Verpackungsmüll bekommen?

Über Solidarische Landwirtschaft Infos auf www.solidarische-landwirtschaft.org

Dies soll die erste Veranstaltung der Solawi-Initiative von Hofgemeinschaft Lindenhof & Klostergut Heiningen sein.

Wer mit uns in Wolfenbüttel, 10 Uhr Stadtmarkt demonstrieren möchte:
 Gemeinsame Abfahrt am 20. September mit dem Fahrrad nach Wolfenbüttel: Treffpunkt 8.30 Uhr am Hofladen.
 Alternativ fährt ein Zug von Schöppenstedt (9.34) nach Wolfenbüttel (Ankunft 9.51).

Hoffest am Sonntag, 1. September 2019 10 bis 18 Uhr

Informationen

  • Lichtbildvorträge:
    14°° Uhr  über unsere Gärtnerei,
  • 12°° und 15°° über unsere Landwirtschaft

Infostände:

  • zur Solidarischen Landwirtschaft (Solawi): auch auf dem Klostergut Heiningen und auf dem Lindenhof wird überlegt, diese neue Form des Miteinander von Produzenten und Verbraucher*innen zu starten!
  • Die Bördegärtnerei, einer unserer Bioland-Kooperationspartner informiert über ihren Gemüseanbau.
  • AtheneBio, Eilum stellt ihre Abokisten  vor.
  • Alex aus Schönhagen präsentiert ökologisches Saatgut von Dreschflegel
  • Die GroßVahlberger Asse-Aktivisten informieren in ihrem Bauwagen über die Asse-Problematik
  • Die Arbeitsgemeinschaft Streuobst AST ist mit Apfelsaft dabei und informiert über Sammelaktionen und Saftpressen im Herbst

Essen & Trinken:
Kaffee, Kuchen und Crêpes
Pizza, Salatbar
Kalte Getränke von Saft bis Bier
Unsere Kooperationspartner vom Klostergut Dibbesdorf grillen Burger!

Musik:
12 – 13 Uhr Pelican Rex (Canadian Folk)
13.30 Uhr Chor ”Choriander” -Leitung Rainer Allewelt
14 Uhr Chor ”unverhofft”
15 – 16 Uhr Pelican Rex
16-18 Uhr Brise Manouche (Gypsy Swing)

Kinderprogramm
Das durchgehende Kinderprogramm gestalten die Kindergruppe Regenboden aus Eilum und der Waldkindergarten Schöppenstedt.
Dieter Meyer, Eilum leitet für Kinder Holzarbeiten an, und
auch Volkers Feldschmeide wird wieder dabei sein.

Der Hofladen ist während des Hoffests geöffnet, dafür aber Montag, 2.9. geschlossen

Praktische Hinweise
Eilum ist mit öffentlichen Verkahrsmitteln erreichbar! Fahrplanauskunft im Internet unter
https://bsvg.efa.de/ https://bsvg.efa.de

Wir werden eine Mitfahrbank aufstellen, um gemeinsame Rückfahrten von Eilum aus zu ermöglichen

Alle PKW-Fahrer*innen bitten wir, die Parkplatzhinweise zu beachten. Der Presseweg wird als Einbahnstraße befahrbar sein
– parken nur auf einer Straßenseite!
Parkplätze werden ausgewiesen.